Verführte Männer
Cornelia Limpricht / Jürgen Müller / Nina Oxenius (Hg.): "Verführte Männer". Das Leben der Kölner Homosexuellen im Dritten Reich. Köln: Volksblatt Verlag 1991, 152 Seiten, zahlreiche Abbildungen (im Buchhandel vergriffen, beim CSG noch erhältlich

Begleitbuch zur gleichnamigen Ausstellung.

Dass spätestens nach dem "Röhmputsch" 1934 im Dritten Reich Homosexuelle verfolgt, zu Zehntausenden verhaftet und zu Tausenden ermordet wurden, ist inzwischen weithin bekannt. Wie die lebten, die nicht in den KZs umkamen, darüber herrschten allenfalls verschwommene Vorstellungen.

Buch und Ausstellung hatten das Ziel, ein wenig Licht in dieses Kapitel schwuler Geschichte zu bringen. Präsentiert wurden die Ergebnisse einer mehrjährigen Forschungsarbeit. In Köln und im Rheinland wurden zahlreiche Zeitzeugen ausfindig gemacht und befragt; zusätzlich wurden Zeitungen und Zeitschriften der Zeit sowie Vernehmungsprotokolle der Gestapo, Urteile des Landgerichts Köln und weitere Akten ausgewertet.

Aus dem Inhalt:
  • Schwule Kultur
  • "Verführte Männer"
  • Alltägliche Furcht
  • Lebensbildere