Von wegen gegen die Regeln
Dass Martina Navratilova Frauen liebt, ist den meisten sicherlich bekannt. Dass Martina Navratilova bei weitem nicht die einzige Sportlerin ist, die homosexuell lebt, ist den meisten sicherlich unbekannt. Denn nach wie vor ist Homosexualität und Sport eine Verbindung, die in den Köpfen vieler nicht existiert. Ein Tabu, mit dem PLUS, die Psychologische Lesben- und Schwulenberatung Rhein-Neckar, jetzt aufräumen möchte. Von Juli bis September zeigt PLUS in Zusammenarbeit mit der MVV Energie Mannheim die Ausstellung "Gegen die Regeln", die sich mit diesem Thema befasst. "Wir freuen uns sehr, dass Bürgermeister Dr. Peter Kurz die Schirmherrschaft übernommen hat und die Ausstellung, die Teil der Veranstaltungen zu unserem fünfjährigen Jubiläum ist, am 21. Juli im MVV Kundenzentrum in Mannheim auch eröffnen wird", sagt Margret Reipen, Diplom-Psychologin bei PLUS. "Gegen die Regeln" befasst sich mit lesbischen, schwulen und bisexuellen Profi-Sportlern, unter ihnen Martina Navratilova, Greg Louganis, Amelie Mauresmo und Justin Fashanu. Darüber hinaus informiert die Ausstellung über die historische Entwicklung und heutige Situation von homosexuellen Sportlern im Bereich des Breitensports. "Die Angst vor Diskriminierung ist dabei bei allen ähnlich, egal ob Profi oder Amateur", so Margret Reipen. "Wir wollen dazu beitragen, bestehende Vorurteile abzubauen und aufzeigen, dass Schwule und Lesben zu allen Bereichen des öffentlichen und täglichen Lebens gehören." Deshalb hat PLUS für die Dauer der Ausstellung noch weitere Veranstaltungen geplant. Am 4. September gibt es eine lange Filmnacht zum Thema "Lesben und Sport" im MVV Kundenzentrum. Während des CSDs vom 2. bis 4. August zeigt das Cinema Quadrat "Iron Ladies", einen Film, der sich am Sieg eines schwulen Volleyballteams bei den Thailändischen Meisterschaften 1996 orientiert. "Darüber hinaus bieten wir für Schulklassen, Jugendgruppen und Sportvereine Führungen durch die Ausstellung an", sagt Margret Reipen. "Gegen die Regeln" ist eine Wanderausstellung des Landes Nordrhein-Westfalen, gefördert durch das Ministerium für Frauen, Jugend, Familien und Gesundheit. Zum ersten und bisher einzigen Mal hat das Deutsche Sport- und Olympiamuseum Köln die Ausstellung im Jahr 2000 gezeigt und ist nun in überarbeiteter Form in Mannheim zu sehen. (ak) Mi, 21.07. - Sa, 11.09. Ausstellung "Gegen die Regeln" MVV Kundenzentrum K1 (EG) Mannheim (Eingang Breite Straße). Mo - Fr 10 -18 Uhr, Sa 9-14 Uhr

Ausstellungsankündigung in GAB - Das Gay Magazin, 7/2004

Veranstaltungen rund um die Ausstellung > electra2000.de (Internetportal für Lesben im Raum Rhein-Neckar-Saar)